Professor Körfer stellt bei Symposium Kunstherzen vor

 


Mönchengladbach. In Gladbach kennen ihn die meisten als einen der Macher von Borussia Mönchengladbach: Reiner Körfer ist seit vier Jahren Vorsitzender des Aufsichtsrats des Vereins. Etliche Mönchengladbacher haben Körfer aber auch in seiner eigentlichen Domäne konsultiert: Sie ließen sich in Bad Oeynhausen von dem innovativen und charismatischen Herzchirurgen operieren. Inzwischen arbeitet Körfer am Evangelischen Klinikum Niederrhein in Duisburg und forscht in Kooperation mit dem Helmholtz-Institut für Biomedizinische Technik in Aachen zum Thema Kunstherz. Bei einem kostenlosen Symposium am Samstag, 4. Juni, wird er mit einigen Kollegen Interessierten die aktuellen Erkenntnisse zu Kunstherzen vorstellen.

Lesen Sie hier den ganzen Beitrag auf RP Online

Mit dem neuen Herzen begann für Andreas Obst ein neues Leben

Vor zehn Jahren bekam Andreas Obst ein neues Herz eingepflanzt. Er erzählte uns, wie das Spenderorgan sein Leben gerettet und…

mehr lesen

Kick fürs Leben

A-Junioren-Turnier „Kick fürs Leben“ findet am 28./29. Juli statt – Werbung für Organspende (win) Den Organisatoren des A-Junioren-Fußballturniers „Kick fürs…

mehr lesen

In Gedenken an Ex-Fußballer Michael Tönnies: Der Kick fürs Leben

Ex-Fußballprofi Michael Tönnies lebte mit einer Spenderlunge. Mit einem Turnier wollte er für die Organspende werben. Die Neuauflage steht an.

mehr lesen