Selbsthilfegruppen

Viele Patienten, die an einer schweren Herzinsuffizienz leiden, sind auf ein Herzunterstützungssystem bzw. Kunstherz angewiesen oder müssen transplantiert werden. Es ist bekannt, dass so ein Prozess mit der Operation längst nicht beendet ist. Nach dem stationärem Aufenthalt, kommen unzählige „Alltagsherausforderungen“ auf den Patienten zu. Oft ist es sehr hilfreich, sich über die Erfahrungen mit „Gleichgesinnten“ austauschen zu können.

Um ein Forum für diesen Austausch zu schaffen, fördert und unterstützt Bridge2Life die Einrichtung von regionalen Selbsthilfegruppen. Die Mitglieder dieser Gruppen treffen sich regelmäßig zum Informations-, Ideen-, Erfahrungs- und Meinungsaustausch. Außerdem können Fachvorträge zu aktuellen Themen von Medizinern, Behörden, Kostenträgern oder Fachfirmen viele Hilfestellungen geben.

Mit dem neuen Herzen begann für Andreas Obst ein neues Leben

Vor zehn Jahren bekam Andreas Obst ein neues Herz eingepflanzt. Er erzählte uns, wie das Spenderorgan sein Leben gerettet und…

mehr lesen

Kick fürs Leben

A-Junioren-Turnier „Kick fürs Leben“ findet am 28./29. Juli statt – Werbung für Organspende (win) Den Organisatoren des A-Junioren-Fußballturniers „Kick fürs…

mehr lesen

In Gedenken an Ex-Fußballer Michael Tönnies: Der Kick fürs Leben

Ex-Fußballprofi Michael Tönnies lebte mit einer Spenderlunge. Mit einem Turnier wollte er für die Organspende werben. Die Neuauflage steht an.

mehr lesen